Jobs im Tourismus

Hat die Branche √ľberhaupt noch Zukunft (angesichts der Pandemie)?

Ja ‚Äď Berufe im Tourismus bleiben hoch im Kurs, auch wenn die Pessi¬≠misten schon von einer ‚Äútotge¬≠rit¬≠tenen Branche‚ÄĚ sprachen ‚Ķ

Nach dem Corona-Desaster 2020 rechnet die deutsche Reise¬≠indus¬≠trie in diesem Jahr mit deutlich besseren Gesch√§ften. Pr√§si¬≠dent des Branchen¬≠ver¬≠bands DRV, Norbert Fiebig, sagte der Presse Anfang Dezember. ‚ÄúDie Leute wollen wieder reisen. Es gibt starken Nachhol¬≠be¬≠darf. Als Licht am Ende des Tunnels w√ľrde ich bezeichnen, dass die H√§lfte der Unter¬≠nehmen damit rechnet, dass das Gesch√§ft im Sommer 2021 wieder zur√ľck¬≠kehrt.‚ÄĚ

Dieser Zuver¬≠sicht m√∂chten wir uns anschlie√üen, denn aus ihr spricht Erfah¬≠rung: Terror¬≠an¬≠griffe, Staats¬≠streiche und Natur¬≠ka¬≠ta¬≠stro¬≠phen haben die Reise¬≠lust in den vergan¬≠genen Jahren nur zeitweise abfla¬≠chen lassen. Das Ged√§chtnis des Urlau¬≠bers ist kurz und sein Bed√ľrfnis nach Urlaub gleich¬≠blei¬≠bend gro√ü. Voraus¬≠set¬≠zung f√ľr einen Re-Start ist eine erfolg¬≠reiche Impfstoff¬≠stra¬≠tegie und erg√§n¬≠zende Tests. Dann wird der Tourismus auch weltweit wieder zur√ľck¬≠kommen. Bei den meisten Menschen ist die Lust aufs Reisen ungebro¬≠chen ‚Äď oder sogar gr√∂√üer!

Lesen Sie hierzu: Deutsche Zentrale f√ľr Tourismus: Berufe im Tourismus ‚Äď Trends und Perspek¬≠tiven

Sie wollen endlich das arbeiten, was Ihnen Freude macht?

Und Ihr großer Wunsch ist es, einen unpro­ble­ma­ti­schen Umschu­lung in die Touris­mus­branche zu finden? Verwirk­li­chen Sie Ihren Traum schon bald einen Job im Tourismus anzutreten und sichern Sie sich eine langfristig erfolg­reiche Zukunft. Tolle Tätig­keits­be­reiche erwartet Sie!

Attraktive Berufe im Tourismus finden Sie:

  • in Reise¬≠b√ľros
  • in Fremden¬≠ver¬≠kehrs¬≠√§m¬≠tern
  • in Event- und Incentive-Agenturen
  • in Themen- und Natur¬≠parks
  • in Kur- und B√§der¬≠be¬≠trieben
  • in Hotels und Ferien¬≠an¬≠lagen
  • im Messe- und Kongress¬≠be¬≠reich
  • im Firmen¬≠dienst
  • bei Busun¬≠ter¬≠nehmen
  • bei PR-Agenturen
  • bei Flugge¬≠sell¬≠schaften
  • bei Reede¬≠reien
  • bei Mietwa¬≠gen¬≠un¬≠ter¬≠nehmen
  • bei Reise¬≠ver¬≠si¬≠che¬≠rungs¬≠un¬≠ter¬≠nehmen
  • bei Reise¬≠ver¬≠an¬≠stal¬≠tern
  • bei Gesch√§fts¬≠rei¬≠se¬≠ver¬≠an¬≠stal¬≠tern
  • als Anima¬≠teur
  • als Reise¬≠leiter
  • in der freien Wirtschaft

Berufe im Tourismus

Berufe rund ums Reisen sind Dienst¬≠leis¬≠tungs¬≠be¬≠rufe mit einer hohen Praxis¬≠ori¬≠en¬≠tie¬≠rung. Touris¬≠tiker entwi¬≠ckeln, vermit¬≠teln und verkaufen touris¬≠ti¬≠sche Produkte. Im Reise¬≠b√ľro beispiels¬≠weise beraten Sie den Kunden und nehmen Buchungen entgegen, beim Reise¬≠ver¬≠an¬≠stalter stellen Sie entspre¬≠chende Angebote zusammen und kalku¬≠lieren die Preise, im Touris¬≠mus¬≠b√ľro koordi¬≠nieren Sie Freizeit¬≠an¬≠ge¬≠bote und geben Ausk√ľnfte.

Mehr dazu? Lesen Sie unser kosten¬≠loses E-Book: Die 10 besten Jobs in der Touristik!  ‚ÜźKLICK

Erfolgreich selbständig machen

Sie k√∂nnen die Ausbil¬≠dung im Tourismus nutzen, um sich zum Beispiel mit einem Reise¬≠b√ľro oder einer Veran¬≠stal¬≠ter¬≠t√§¬≠tig¬≠keit selbst√§ndig zu machen. Dabei sind Spezia¬≠li¬≠sie¬≠rungen auf bestimmte Reise¬≠ge¬≠biete, Reise¬≠arten oder Kunden¬≠gruppen m√∂glich. Sehr gute Chancen bestehen auch im mobilen Reise¬≠ver¬≠kauf, als Franchise¬≠nehmer oder als Freibe¬≠rufler (z.B. Reise¬≠leiter).

Vom Frust im Job zum Gl√ľck im Beruf

Beruf kommt von Berufung

Wer seine St√§rken wahrnimmt und nutzt, wird sich gl√ľcklich(er) f√ľhlen.

Doch viele stellen sich die Frage, ob sie das nötige Poten­zial und Eigen­mo­ti­va­tion mitbringen, um mittels Fernstu­dium im Tourismus umzusat­teln.

Die Frage ist berech¬≠tigt, wie ich aus eigener Erfah¬≠rung best√§¬≠tigen kann, denn h√§ufig ist der Lernstoff viel zu langweilig und unstruk¬≠tu¬≠riert darge¬≠stellt. Viel Motiva¬≠tion ist erfor¬≠der¬≠lich und der Spa√ü bleibt da ein wenig auf der Strecke. Deshalb habe ich in mehrj√§h¬≠rigem T√ľfteln und Perfek¬≠tio¬≠nieren ein etwas anderes Ausbil¬≠dungs¬≠kon¬≠zept entwi¬≠ckelt. Erleben auch Sie, dass Lernen leicht von der Hand gehen kann und unsere Ausbil¬≠dung Freude macht.

Karriereaussichten

Generell hat eine Touris­tik­fach­kraft unter den Berufen im Tourismus eine sehr gute Ausgangs­si­tua­tion. Bereits etwas älter und mit Lebens- und Berufs­er­fah­rung im Gepäck sind gut ausge­bil­dete Querein­steiger in der Reise­branche sehr gerne gesehen. Insbe­son­dere als Fernstu­dent beweisen Sie ein hohes Maß an Motiva­tion und die Fähig­keit selbständig zu arbeiten. Wer dann noch weiter in der Touristik Karriere machen möchte, hat im Anschluss die Möglich­keit, eine Weiter­bil­dung zum Touris­mus­fach­wirt zu absol­vieren, sich selbständig zu machen oder die Karrie­re­leiter in einem großen Touris­tik­kon­zern ganz nach oben zu klettern.

Sie reisen gerne? Auch hier profi¬≠tieren Sie  gleich mehrfach. Als ausge¬≠bil¬≠dete Touris¬≠mus¬≠fach¬≠kraft k√∂nnen Sie an gespon¬≠serten Inforeisen teilnehmen und zu Sonder¬≠preisen Ihren privaten Urlaub buchen.

Machen Sie Ihren pers√∂n¬≠li¬≠chen Karriere-Check ‚Äď hier  ‚ÜźKLICK!

Fit f√ľr Ihren Traumjob!

Vier hochin¬≠ter¬≠es¬≠sante Lernpa¬≠kete erwarten Sie, die touris¬≠ti¬≠sche, fach√ľber¬≠grei¬≠fende und geogra¬≠phi¬≠sche Lernhefte beinhalten. Einige scheuen ein wenig die kaufm√§n¬≠ni¬≠schen Themen, aber das ist schnell hinf√§llig, denn sie sind so gut aufbe¬≠reitet, dass sie wirklich jeder versteht. Es geht nun mal selbst in einer techni¬≠sierten Welt nicht ohne kaufm√§n¬≠ni¬≠sches Basis¬≠wissen.

Die Lernin¬≠halte orien¬≠tieren sich am Lehrplan f√ľr die Ausbil¬≠dung zum Touris¬≠mus¬≠kauf¬≠mann / zur Touris¬≠mus¬≠kauf¬≠frau (ehemals Reiseverkehrskaufmann/ Reise¬≠ver¬≠kehrs¬≠kauf¬≠frau).

Mit Freude zum Traumberuf

Hier anmelden

Das könnte Sie noch interessieren